Die St.Lambertikirche


 

Die St. Lamberti-Kirche

Die Lamberti-Kirche ist eine spätgotische Hallenkirche. Der Grundstein wurde 1474 gelegt. Die Weihe des Chores erfolgte 1488. An dieser Stelle stand im Jahr 1226 ein romanischer Vorgängerbau, eine zweitürmige, dreischiffige Kirche mit Querhaus, wie ein Siegel aus jener Zeit belegt.

Mit ihren drei gleich hohen Schiffen ist St. Lamberti die einzige Hallenkirche Hildesheims. Ein Merian-Stich aus dem Jahr 1729 gibt einen kleinen Gesamteindruck der Hildesheimer Türme (Lamberti 2.v. rechts).

Am 22. März 1945 fiel sie wie auch der größere Teil des mittelalterlichen Hildesheims einem schweren Bombenangriff zum Opfer.

Schon 1952 konnte der Wiederaufbau der Kirche abgeschlossen werden. Die zerstörte Sakristei wurde bewusst als Ruine belassen.

Sie betreten St. Lamberti durch das Westportal. Den nach Osten weisenden Chor dominiert der Peter-Paul-Altar (eine Leihgabe des Roemer-Pelizaeus-Museums). Der Passionsaltar wurde um 1420 von einem unbekannten Künstler geschaffen.
Die Kanzel am vierten rechten Pfeiler schuf der Künstler Carl von Dornick. An ihrem unteren Rand sind Jahreszahlen eingraviert, die auf besondere Ereignisse für die Kirche hinweisen.
Das Taufbecken am Ende des Nordschiffes stammt aus dem Jahr 1504. Hans Meißner goss diese Messingfünte in Braunschweig "zur Ehre Gottes und St. Lamberti".
Die Barockorgel oberhalb der Empore schuf der Orgelbauer E. Palandt 1965. Dazu fügte er mehrere kleine Orgeln aus Dorfkirchen zusammen und ergänzte sie mit neuen Pfeifen. Es entstand eine klanggewaltige "alt-neue" Barockorgel.
In der Kirche liegen mehrsprachige Kirchenführer aus, die Ihnen beim Gang durch St. Lamberti Hinweise zu einzelnen Gegenständen in der Kirche geben.


Im Jahre 2007 wurde der Neubau des Turmhelms von St.Lamberti ermöglicht. Ein Freundeskreis und viele Hildesheimer Bürgerinnen und Bürger ermöglichten diesen Neubau . Ein Bewohner der Neustadt hat den Turmbau im Zeitraffer dokumentiert

Ein ausführlicher, kunsthistorischer Kirchenführer kann zum Preis von € 2,50 erworben werden. Er liegt aus in der Kirche, im Bücherladen des Freundeskreises und im Pfarramt.

Die Kirche ist in der Regel von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Wir würden uns freuen, Sie in St. Lamberti begrüßen zu dürfen!

Ein kurzes "Wiki-Video" zur Lambertikirche können Sie hier öffnen.