Freundeskreis

 

Vorgeschichte

Seit vielen Jahren ist die Kirchenmusik ein wichtiger Baustein des kirchlichen Lebens an St. Lamberti. 1982, mit Dienstantritt von Sabine Koch, begann die Reihe der „Musik zur Marktzeit“, die seitdem jeden Samstag außer an Feiertagen von 10 bis ca. 10.30 Uhr erklingt. Außerdem führen die Kantoreien neben dem Singen im Gottesdienst regelmäßig Oratorien auf und begleiten Feste im Kirchenjahr mit musikalischen Vespern. Da diese musikalischen Ereignisse Geld kosten und sich nicht aus Eintrittsgeldern tragen, gibt es seit Februar 1984 in St. Lamberti einen „Freundeskreis für die Kirchenmusik“. Das war zu Beginn eine lockere Vereinigung von Menschen, die sich für die Kirchenmusik der Gemeinde interessierten und deren Aktivitäten ideell und finanziell unterstützen wollten. Wichtig wurde diese Unterstützung, als die hauptamtliche Kirchenmusikerstelle 1999 um 25 % gekürzt wurde. Damals beschloss der Kirchenvorstand, dieses Viertel der Stelle selbst aufzubringen. Ein Teil dieser Kosten kann über den freiwilligen Kirchenbeitrag der dankenswerterweise sehr spendenfreudigen Gemeinde erbracht werden. Den Großteil allerdings trägt der Freundeskreis bei: Seit vielen Jahren sammelt er gebrauchte Bücher, die regelmäßig bei Büchermärkten in der Kirche zugunsten der Kirchenmusik verkauft werden.

 

„Treffpunkt St. Lamberti“

Da das Lagern der Bücher in der Kirche nur vorübergehend möglich war, kam der Gedanke auf, Räumlichkeiten dafür zu suchen. So wurde am Neustädter Markt, gegenüber der Kirche, ein leer stehender Laden zu günstigen Bedingungen angemietet. Der wurde von freiwilligen Helfern mit Regalen und Möbeln eingerichtet und am 1. Advent 2002 eröffnet.

 

Seitdem wurde er zum Treffpunkt für „Bücherwürmer“ und es fanden auch schon Lesungen und andere Veranstaltungen dort statt. Zusätzlich trifft sich dort jeden Mittwochnachmittag ein Kreis älterer Menschen bei Kaffee und Kuchen zum Gespräch. Auch sonst bietet der „Treffpunkt“ viele Begegnungsmöglichkeiten und wirkt durch seine große Fensterfront sehr einladend. Viele ehrenamtliche Helfer stellen sicher, dass der „Treffpunkt“ zuverlässig jeden Werktag vormittags und nachmittags jeweils 2 Stunden geöffnet ist.

Die Einnahmen decken zum einen die Kosten für den Bücherladen, zum anderen wird daraus – zusammen mit dem Erlös aus den Büchermärkten – ein Großteil der Kirchenmusikerstelle finanziert.

 

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do und Fr    10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Mi 10.00 – 12.00 Uhr
 Sa 10.30 – 12.30 Uhr

Freundeskreis für die Kirchenmusik an St. Lamberti e.V.

Der „Treffpunkt“ ist der Sitz des „Freundeskreises für die Kirchenmusik an St. Lamberti e.V.“. Dieser Verein wurde Anfang 2003 offiziell gegründet, seine Vorsitzende ist zurzeit Sabine Koch, Gründerin und ehemalige Kantorin von St. Lamberti, ihr Stellvertreter ist der derzeitige Kantor Helge Metzner. Aus den Mitgliedsbeiträgen wird die kirchenmusikalische Arbeit an St. Lamberti gefördert (Anschaffung von Noten, einem Digitalpiano, Zuschuss zur Finanzierung von Konzerten, Stimmbildung der Kinder- und Jugendkantorei, Zuschüsse zu Freizeiten für bedürftige Mitglieder der Kinder- und Jugendkantorei). Außerdem trägt der „Freundeskreis“ auch einen Großteil zur Finanzierung der Kirchenmusikerstelle bei. Zu diesem Zweck werden auch weiterhin ca. alle drei Monate Büchermärkte in der Kirche veranstaltet. Bei dieser Gelegenheit musiziert auch regelmäßig die Kinder- und Jugendkantorei.

Vorstand des Freundeskreises

1. Vorsitzende: Sabine Koch
Tel. 05121-37113, e-mail sabinekoch.kimu@gmail.com

Stellvertretender Vorsitzender:    Helge Metzner, Kantor an St. Lamberti
Tel. 05121-2041700, e-mail: helge.metzner@gmx.net

Schriftführerin: Heidemarie Zentgraf, e-mail: heidemarie-zentgraf@t-online.de
Kassenwart: Klaus Graetsch
Beisitzer: Ingeborg Klein, Wolfgang Beuermann, Jürgen Loest
Kassenprüfer: Daniela Kühl, Petra Kohlhepp

Bankverbindung:

Sparkasse Hildesheim

IBAN: DE 64 2595 0130 0010 003925

BIC: NOLADE 21HK

Mitgliedsbeitrag:    40,00 Euro
Auch jede Spende ist willkommen
Zuwendungsbescheinigungen werden ausgestellt

Wenn Sie sich für die Arbeit des Vereins interessieren oder im „Treffpunkt“ mithelfen wollen, wenden Sie sich bitte an die Mitglieder des Vorstands oder schauen Sie im „Treffpunkt St. Lamberti“, Neustädter Markt 38/39 vorbei.
Wir freuen uns auch auf Sie!

(Heidemarie Zentgraf, September 2012)