Aktuelles

Konfirmandenunterricht in einem Jahr: Infos f├╝r den neuen Jahrgang

Aktuelles >> Anzeigen

Gemeinsam Glauben erleben

Die Konfirmandenarbeit in der Innenstadt hat seit einem Jahr ein neues Gesicht: Die Konfirmandenzeit dauert ein Jahr und sie soll mehr als Unterricht sein.

Wir beobachten: die Jugendlichen, die kommen, sind mehrheitlich interessiert und vor allem offen für gemeinsam Erlebtes. Über den Kopf etwas für eine Prüfung zu lernen- das können sie. Aber beim Glauben geht es um etwas anderes. Dazu kommt: in der Woche kommen sie oft spät aus der Schule. Wir setzen auf gemeinsames Erleben und gemeinsames Gestalten.

Nur noch ein Jahr Unterricht und veränderter Konfirmationstermin : Nach einem Informationsabend beginnen wir  mit der Konfirmandenarbeit nach den Ferien.  Im darauffolgenden Jahr ist  die Konfirmation am 2. Sonntag nach Trinitatis. Der liegt oft im Juni und ermöglicht so auch Verwandten aus anderen Bundesländern die Teilnahme.

Konfirmandenwochenenden :Die Konfirmandenarbeit konzentriert sich  auf 6 Wochenenden: Freitagabend ( 16.00-19.00) und den ganzen Sonnabend ( 10.00-18.00). Wichtig ist uns dabei u.a. das gemeinsame Gestalten von Andachten in einer Form, die den Jugendlichen entspricht.

Freizeiten: Es gibt zwei Freizeiten: Eine Wochenendfreizeit), und eine 4,5 tägige Freizeit

Gottesdienstbesuche: Uns liegt daran, dass die Jugendliche mit 18 Gottesdienstbesuchen vielfältige Gottesdienste erleben: Weihnachtsgottesdienst, Abendmahlsgottesdienst, Taufgottesdienst usw.

Praktika in den Gemeinden:  Das hat schon in den letzten Jahren dazugehört: Konfirmanden helfen auf dem Friedhof, im Kindergarten, beim Kirchenkaffee, im Gottesdienst.

Wer kann wann angemeldet werden ?

Wen laden wir ein? Die Jugendlichen, die zum Konfirmationstermin im Juni 2016  14 Jahre alt sind. Das ist natürlich kein Gesetz. Wenn sich aufgrund von Freundschaften, Klassengemeinschaften jemand anmelden möchte, bei dem das nicht der Fall ist, ist das kein Problem.

Wann laden wir ein?  Im Januar 2015 verschicken wir einen Informationsbrief an die betreffenden Familien und im Juni 2015 ist dann ein erster Informationsabend.

Für alle, die sich dafür interessieren und anmelden wollen: hier sind auf einen Klick die geplanten Termine.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Zuletzt geändert am: 14.04.2016 um 12:15

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen